Follow a Museum

Follow a Museum Day. Every 1st of February.

Antike Kostbarkeiten in Hamburg ausgestellt

Statue des Apollon Kitharoedus, aus der Casa del Citarista,  spätes 1. Jahrhundert v. Chr., nach 50 v. Chr.,  Archäologisches Nationalmuseum Neapel

Statue des Apollon Kitharoedus,
aus der Casa del Citarista,
spätes 1. Jahrhundert v. Chr., nach 50 v. Chr.,
Archäologisches Nationalmuseum Neapel

Jetzt ist einer der größten Paläste Pompejis, die Casa del Citarista, erstmals in Hamburg zu sehen.

Über 80 Exponate, darunter kostbare Fresken, Mamorreliefs, Statuen und Schmuckstücke werden am Hamburger Rathausmarkt gezeigt.

Im Mittelpunkt der großen Pompeji-Schau »steht einer der größten Stadtpaläste Pompejis, die Casa del Citarista. Reich mit mythologischen Fresken dekorierte Räume gruppierten sich um drei großzügige Innenhöfe mit Gärten, die das Zentrum des fast 3.000 Quadratmeter großen Hauskomplexes bildeten«.

Die Schau gibt einen Einblick in das Leben Pompejis und »die antike Wohnkultur am Vesuv«. Einige Exponate, u. a.: »Fresken, ein Mosaik und eine Statuette wurden mit Mitteln der ZEITStiftung Ebelin & Gerd Bucerius« für die Ausstellung restauriert.

Der »Stadtpalast Casa del Citarista« ist bis zum 11. Januar 2015  im Bucerius Forum Hamburg geöffnet.

Pompeji. Götter, Mythen, Menschen

27. September 2014 bis 11. Januar 2015
Bucerius Kunst Forum, Rathausmarkt 2, 20095 Hamburg
Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 19 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr

www.buceriuskunstforum.de

 

Ausstellungskatalog
Zur Ausstellung »Pompeji. Götter, Mythen, Menschen«* ist ein Katalog mit Beiträgen von Bettina Bergmann, Stefano De Caro, Andreas Hoffmann, Carol C. Mattusch, Henrik Mouritsen, Valeria Sampaolo und Andrew Wallace-Hadrill im Hirmer Verlag, München (239 Seiten mit farbigen Abbildungen aller ausgestellten Werke) erschienen.

 

 

 

 

 

Teaser-Foto: Hochzeit von Zephyros und Chloris, Wandfresko (Detail),  Vierter Stil, um 50–79 n. Chr.,
Archäologisches Nationalmuseum Neapel

*Amazonpartner Link

Kommentare sind deaktiviert.