Follow a Museum

Follow a Museum Day. Every 1st of February.

Europäischer Monat der Fotografie in Berlin

Will McBride: Strandbad Wannsee, 1959, Courtesy: C/O Berlin // Europäischer Monat der Fotografie vom16.10. - 16.11.2014

Will McBride: Strandbad Wannsee, 1959, Courtesy: C/O Berlin Foundation // Europäischer Monat der Fotografie vom 16.10. – 16.11.2014

Berlin feiert in diesem Herbst die Fotografie, alle zwei Jahre findet das Fotofestival »Europäischer Monat der Fotografie« statt. Namhafte Fotografen zeigen ihre Werke an ausgewählten Orten Berlins.

In diesem Jahr steht das Thema »Umbrüche und Utopien« im Fokus der Betrachtung. Die Umbrüche, die gesellschaftliche Transformation des Ostblock, die Weltwirtschaftskrise in den 1920er Jahren – das sind großen Themen des diesjährigen Festivals.

Die zentrale Ausstellung  im Martin-Gropius-Bau: »MemoryLab: Die Wiederkehr des Sentimentalen« (17.10.-15.12.2014) setzt sich thematisch mit »kulturellen Besonderheiten und deren Veränderungen oder soziale Verhältnissen« auseinander.

»In der Ausstellung können wir eine erstklassige Auswahl an Künstlerinnen und Künstlern aus dem In- und Ausland präsentieren, mit Vera Frenkel, Nan Goldin, Erwin Olaf, Trevor Paglen, Antoine d‘Agata und Broomberg & Chanarin große Stars und heiß diskutierte Positionen. Ganz besonders freue ich mich, dass Vera Frenkel, Nan Goldin, Erwin Olaf, Marko Lipuš, Adam Broomberg und Oliver Chanarin zur Eröffnung anwesend sind und sich mit Ihren deutschen Kolleginnen und Kollegen austauschen können.« sagt Frank Wagner, Kunsthistoriker und Kurator des Festivals

Ein breites Rahmenprogramm begleitet das Festival, neu in diesem Jahr ist der »Tag der offenen Labore« und die Reihe »30-Tage-30-Orte« – jeder Festivaltag ein Highlight.

 

Eröffnung im Martin-Gropius-Bau 
16. Oktober 2014, 19 Uhr
MemoryLab: Die Wiederkehr des Sentimentalen. Fotografie konfrontiert Geschichte
Ausstellungsorte in Berlin
6. Europäischer Monat der Fotografie Berlin
Umbrüche und Utopien. Das andere Europa
16. Oktober – 16. November 2014

www.mdf-berlin.de

 

 

Kommentare sind deaktiviert.