Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/70840_01127/webseiten/50/wp-content/plugins/cforms/cforms.php on line 836

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/70840_01127/webseiten/50/wp-content/plugins/cforms/cforms.php on line 839
Kulturinstitutionen für ein weltoffenes Dresden | Follow a Museum

Follow a Museum

Follow a Museum Day. Every 1st of February.

Kulturinstitutionen für ein weltoffenes Dresden

Die Dresdner Intendantenrunde hat ein Willkommens-Appell »Refugees Are Welcome Here« vor Weihnachten verfasst und fordert unter anderem: »eine weltoffene Gesellschaft, die nicht die Augen verschließt vor dem Elend und der Not von Asylsuchenden, eine Gesellschaft, die sich gründet auf Toleranz, Solidarität und Freiheit.«

refugeesarewelcome

Der vollständige Text: »Mit großer Sorge blicken wir auf die Demonstrationen, die seit einigen Wochen regelmäßig in Dresden stattfinden. Tausende Menschen protestieren dort gegen die Islamisierung des Abendlandes, warnen vor »Überfremdung« und »Wirtschaftsflüchtlingen«. Nicht nur bedienen sich die Demonstranten dabei der Parolen und Symbole der Friedlichen Revolution, sie entwerfen auch ein Bedrohungsszenario, das mit der deutschen Realität nicht das Geringste zu tun hat.

Wir halten die Ansichten, die auf diesen Demonstrationen zum Ausdruck kommen, für falsch. Sie leisten menschenverachtenden Ideologien Vorschub, und sie missbrauchen die diffusen Ängste vieler Menschen. Vor allem richten sie sich gegen die Schwächsten und Hilfsbedürftigsten. Wir wünschen uns eine weltoffene Gesellschaft, die nicht die Augen verschließt vor dem Elend und der Not von Asylsuchenden, eine Gesellschaft, die sich gründet auf Toleranz, Solidarität und Freiheit. Wir rufen dazu auf, sich von den Angstmachern und Lügnern nicht blenden zu lassen.

Wir rufen dazu auf, sich einzusetzen für eine wehrhafte Demokratie und ein fremdenfreundliches Dresden, das nicht nur Touristen aus aller Welt willkommen heißt, sondern auch diejenigen, die unsere Hilfe brauchen. Wir appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger Dresdens, für den guten Ruf unserer Stadt einzustehen.« Eine Initiative der Dresdner Intendantenrunde.

Kommentare sind deaktiviert.