Follow a Museum

Follow a Museum Day. Every 1st of February.

Meet & Tweet mit Sharone Lifschitz im Jüdischen Museum München

Meet & Tweet im Jüdischen Museum München, Screenshot

Meet & Tweet im Jüdischen Museum München, Screenshot

Eine Vielzahl Veranstaltungen werden zur internationalen #MuseumWeek (24. bis 30. März 2014 auf Twitter) angeboten, das Jüdische Museum München lädt zum »Meet and Tweet mit Sharone Lifschitz« am 26. März ein.

Gemeinsam mit der Künstlerin und Bernhard Purin, Leiter des Jüdischen Museums, geht´s in die Sonderschau »Smiling at You. Sharone Lifschitz: Works 2000-2014«.

Wer möchte, der kann die Ausstellungsführung  via Twitter verfolgen und zum Beispiel Fragen an die Künstlerin stellen. Es ist ganz einfach, die Tweets werden mit dem Hashtag: #smileyou versehen und/ oder eine direkte Nachricht an das @juedischemuseum senden.

Deine Fragen werden während der Ausstellungsführung beantwortet, natürlich sind Kommentare & Eindrücke ebenfalls willkommen. Das Tweetup wird in zwei Sprachen (englisch/ deutsch) geführt.

Wer im Jüdischen Museum München dabei sein möchte, schreibt einfach eine Mail an veranstaltungen.jmm@muenchen.de. Dass Tweetup richtet sich an Twitterati, ein Smartphone/ Tablet/ mobiler Rechner & ein Twitter-Account sind (selbstredend) Voraussetzung.   

Smiling at You. Sharone Lifschitz:
Works 2000-2014
26. Februar bis 9. Juni 2014

Seit der Jahrtausendwende hat Sharone Lifschitz (geboren 1971 in Israel; wohnhaft in London) ein überzeugendes Werk zu den Themen Erinnerung, Identität und Sprache geschaffen. Unter Verwendung durchaus unterschiedlicher Medien wie Fotografie,Video, Druckgrafik und Installation untersucht Lifschitz unsere Beziehung zu unserer individuellen und kollektiven Vergangenheit.

 

Tweetup: Meet & Tweet mit Sharone Lifschitz
Mittwoch., 26. März 2014, 19 Uhr
Treffpunkt: Jüdisches Museum München, St.-Jakobs-Platz 16, 80331 München
Veranstalter: @juedischemuseum
Hashtag: #smileyou

Weitere Informationen gibt´s via Jüdisches Museum München DAS BLOG

Twitterwall


Kommentare sind deaktiviert.