Follow a Museum

Follow a Museum Day. Every 1st of February.

Schau mich an! Veranstaltungsreihe im Hygiene-Museum Dresden

In Dresden trifft das Wachskabinett auf die Kunst. Die Dresdner Schau »Blicke ! Körper ! Sensationen !« wird von einem Rahmenprogramm begleitet, dazu gehören unter anderem Vorträge, Ringvorlesungen und Podiumsdiskussionen.

Ausstellungs-Trailer: BLICKE ! KÖRPER ! SENSATIONEN !

Die Veranstaltungsreihe SCHAU MICH AN! (Link zum Flyer, PDF) beginnt am 15. Oktober 2014 mit einem Vortrag.

BLICKE ! KÖRPER ! SENSATIONEN !
Ein anatomisches Wachskabinett und die Kunst
11. Oktober 2014 – 19. April 2015
Eine Ausstellung des Deutschen Hygiene-Museums Dresden

Datum & ZeitVeranstaltungsreihe BLICKE ! KÖRPER! SENSATIONEN !
15.10.2014
Mi, 19 Uhr
VON DA VINCI BIS ZUM PRÄPKURS
DER MEDIZINISCHE BLICK AUF DEN KÖRPER

Vortrag von Prof. Dr. Richard Funk, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden, Institut für Anatomie
5.11.2014
Mi, 19 Uhr
RINGEN FÜR DIE KUNST
DER BLICK DES MALERS AUF DEN KÖRPER

Vortrag und Ringervorführung mit Sándor Dóró, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Fachgebiet Künstleranatomie, und Ringern des Sportvereins Dresden-Mitte 1950 e. V.
12.11.2014
Mi, 19 Uhr
DIE BIOGRAPHIE IM KÖRPER
WAS DIE ANATOMIE EINES MENSCHEN ÜBER SEIN LEBEN ERZÄHLT

Vortrag von Prof. Dr. Christian Albrecht May, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden, Institut für Anatomie
7.1.2015
Mi, 19 Uhr
GAFFEN, GRUSELN, STAUNEN
ÜBER DAS AUSSTELLEN VON MENSCHEN
»FREAKSHOW – The Best In Town« live, anschließend Gespräch mit Heiki Ikkola und Sabine Köhler, »Compagnie Freaks und Fremde«, Dresden, Dr. Anja Laukötter, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin, Forschungsbereich Geschichte der Gefühle, Petra Lutz, Kuratorin, Berlin
Moderation: Dr. Susanne Utsch, Redakteurin und Moderatorin, u. a. Deutschlandradio Kultur, Berlin
13.01.2015
Di, 19 Uhr
DER EKEL EINE ABGRÜNDIGE ATTRAKTION
Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Lars Koch, TU Dresden, Fachbereich Medienwissenschaft, Prof. Dr. Ethel Matala de Mazza, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für deutsche Literatur, Prof. Dr. Anne Schienle, Karl-Franzens-Universität Graz, Klinische Psychologie
Moderation: Dr. Susanne Utsch, Berlin
28.1.2015
Mi, 19 Uhr
INTIMITÄT UND EKEL ÜBER MENSCHLICHE ZWISCHENRÄUME UND DAS ABSCHEULICHE IN DER KUNST
Führung mit zwei »Vorträgen im Gehen«, anschließend Gespräch mit der Berliner Künstlerin Asta Gröting und Prof. Dr. Dietmar Rübel, HfBK Dresden
4.2.2015
Mi, 19 Uhr
WIR ZEIGEN ALLES! ÜBER SCHAM UND PEINLICHKEIT
Podiumsgesprächmit Ulrich Greiner, Journalist und Buchautor: »Schamverlust – Vom Wandel der Gefühlskultur« (2014), Hamburg, und Nina Pauer, Journalistin und Buchautorin: »Wir haben keine Angst. Gruppentherapie einer Generation« (2011), Hamburg
Moderation: Dr. Susanne Utsch, Berlin

Kommentare sind deaktiviert.