Follow a Museum

Follow a Museum Day. Every 1st of February.

Tweetup im Tränenpalast Berlin

Über 28 Jahre war der Tränenplast die Grenzabfertigungsstelle in Berlin am Bahnhof Friedrichstraße, seit September 2011 zeigt dort die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ihre Dauerausstellung »GrenzErfahrungen. Alltag der deutschen Teilung«.

Er ist neben dem Checkpoint Charlie der wohl bekannteste (traurigste) Grenzübergang – zwischen Ost – & Westberlin (1961 -1989) – gewesen.

Berlin, Bahnhof Friedrichstraße, Grenzübergang, 1990, Foto:   Franke

Berlin, Bahnhof Friedrichstraße, Grenzübergang, 1990, Foto: Franke

Museum 140 laden am 17. Juni 2014 zum Tweetup in den Tränenpalast ein. Für die exklusive Twitterati-Ausstellungsführung steht ein begrenztes Ticket-Kontingent zur Verfügung.

Wer am MuseUp Tweetup teilnehmen möchte wird gebeten seine Teilnahme via Eventbrite #MuseUp im Tränenpalast zu bestätigen.

 Tweetup #MuseUp im Tränenpalast

Tränenplast, Stiftung Haus der Geschichte der BRD, Reichtagsufer 17, 10117 Berlin
Dienstrag, 17. Juni 2014
Treff: 17.45 Uhr
Dauer: 18 bis 19 Uhr

Hashtag: #MuseUp und #TalkToMe
Twitter: @museum140 (Veranstalter)

Weitere Tweetup-Infos: www.museup.museum140.com

Dauerausstellung: GrenzErfahrungen. Alltag der deutschen Teilung
Dienstag bis Freitag: 9 – 19 Uhr
Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen: 10 – 18 Uhr
Internet: www.hdg.de/berlin/traenenpalast

 

NEU Smartphone-App: Tränenpalast „Was bedeutet die Teilung Deutschlands für die Menschen in DDR und Bundesrepublik?“ (iOS, Mai 2014)

 

Wie funktioniert ein Tweetup?

Es kann bei einer Führung, einer Veranstaltung, einem Workshop oder einem Seminar angeboten werden. Die Gruppe berichtet live über das Geschehen, als primäre Plattform dient Twitter (Weitere SoMe Dienste, wie: Instagram (Foto), Vine (Video-Sequenzen), et. al können eingebunden werden.), das heißt 140 Zeichen + Fotos je Beitrag/Posting stehen zur Verfügung.

Um die relevanten Tweets zu filtern, gibt´s ein so genanntes Hashtag, diesmal ist es #erwinwurm. Fürs Tweetup ist ein eigener Twitter-Account und ein mobiles/ internetfähiges Endgerät (Smartphone, Tablet) Voraussetzung. Jetzt kann getwittert werden.

 

41nLeR6glxL._SL160_All You Tweet is Love: Tweetups in Kultureinrichtungen
Taschenbuch, 68 Seiten 1. Auflage, Dezember 2013
ebook, Kindle Edition, Februar 2014
Herausgeber: Kulturkonsorten
Verlag: 11punkt
ISBN-10: 3944762061
ISBN-13: 978-3944762067

 

 

Twitterwall


Kommentare sind deaktiviert.