Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/70840_01127/webseiten/50/wp-content/plugins/cforms/cforms.php on line 836

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/70840_01127/webseiten/50/wp-content/plugins/cforms/cforms.php on line 839
Tweetup trifft die ZUGPFERDE im Dresdner Johanneum | Follow a Museum

Follow a Museum

Follow a Museum Day. Every 1st of February.

Tweetup trifft die ZUGPFERDE im Dresdner Johanneum

Zugpferde – Als Pferdestärken noch starke Pferde waren, so heißt die aktuelle Sonderausstellung zur bespannten Mobilität im Dresdner Johanneum. Zum Int. Museumstag (12. Mai) veranstaltet das Museum sein erstes Tweetup und lädt zur exklusiven Führung durch die Zugpferde-Schau ein.

Dampfspritze

Dampfspritze, Dresdner Berufsfeuerwehr, Baujahr 1911, Leihgabe der Technischen Sammlungen Dresden, Foto: Verkehrsmuseum Dresden

 

Museumsdirektor Joachim Breuninger wird durch die Ausstellung führen und „die Welt der starken Pferde“ präsentieren.  Einmalige Exponate, wie der Sechserzug mit dem Prunkgeschirr der Hamburger Holsten Brauerei oder die historische Feuerwehr-Dampfspritze, zeigen die unterschiedlichen Facetten und die Vielfalt der Transportmöglichkeiten in den letzten Jahrhunderten. Zugpferde waren die starken und verlässlichen Partner des Menschen und garantierten kontinuierliche Mobilität. Wir werden uns auf eine Zeitreise begeben und tauchen in die bewegende Welt der Zugpferde ein.

Tweetup #ZugUp 

Das Verkehrsmuseum Dresden lädt 20 Twitter-User und Blogger zur exklusiven Führung ein, eine Anmeldung/ Registrierung ist bis zum 11. Mai über die Plattform Everbrite möglich. Wir treffen uns am Sonntag, 12. Mai um 16. 30 Uhr im Foyer des Johanneum (Verkehrsmuseum Dresden) und starten die „Tweetup Ausstellungsführung“ um 17 Uhr.

Die englischen "Rangierkolosse" wurden noch bis Anfang der 1950er Jahre eingesetzt.

Die englischen „Rangierkolosse“ wurden noch bis Anfang der 1950er Jahre eingesetzt. Foto: Verkehrsmuseum Dresden

 

Tickets können bis 11. Mai 2013 reserviert werden.

[button link=“http://zugup.eventbrite.de/“  size=“large“ style=“tick“ color=“orange“target=“_blank“]Tweetup Ticket[/button]

ZUGPFERDE

Als Pferdestärken noch starke Pferde waren (23. März bis 1. September 2013)
Sonderausstellung des Zugpferdemuseum Lütau b. Hamburg zur Geschichte der bespannten Mobilität

Öffnungszeiten Verkehrsmuseum Dresden
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Zum Internationalen Museumstag am 12. Mai 2013 ist der Eintritt frei!

 

Was ist ein Museums-Tweetup?

Ein Kulturveranstaltung, die Besucher/ Gäste kommunizieren mit Smartphone/ Tablet + Twitter-Account über die Ausstellungsführung (Live). Die Teilnehmer können über das Kultur- Event berichten, sich austauschen, diskutieren und kritisieren. Twitter-User von außerhalb können ebenfalls am Tweetup teilhaben – zum Beispiel: Fragen stellen oder Kommentare posten. Natürlich können auch Fotos oder Video-Sequenzen  der Community vermittelt werden.

 6425164841-2

Zeit:

Sonntag 12. Mai 2013, 17 – 17.45 Uhr (ab 16.30 Uhr Treffen im Foyer)

Ort:

Verkehrsmuseum Dresden, Johanneum Haupteingang am Dresdner Neumarkt, Augustusstraße 1, 01067 Dresden

Ticketing:

Du kannst dich bis zum Sonnabend (11. Mai 2013) für ein Ticket unte www.zugup.eventbrite.de registrieren. Das Tweetup ist kostenfrei. Es stehen 20 Tickets für Twitter-User und Blogger zur Verfügung.

Tickets können bis 11. Mai 2013 reserviert werden.

[button link=“http://zugup.eventbrite.de/“ size=“large“ style=“tick“ color=“orange“]Tweetup Ticket[/button]

Info:

Das Event ist auf 20 Teilnehmer limitiert und richtet sich vorrangig an Twitter-User und Blogger.  Ein WLAN wird im Verkehrsmuseum Dresden zu Verfügung stehen. Während der Führung können selbstverständlich Fragen gestellt werden.

Hashtags: #ZugUp und #IMT13

Twitterwalls: http://zugup.tweetwally.com und http://zugup.tweetwally.com

 

Fragen zum Tweetup ZUGPFERDE  //  #ZugUp

Ihr könnt uns über Twitter via @verkehrsmuseum (Dana Runge) oder @folloamuseum (Follow a Museum) oder per E-Mail: twitter@followamuseum.de  erreichen.

 

Eine Veranstaltung des Verkehrsmuseum Dresden.

Supported: Follow a Museum @followamuseum